Eine Spende für das Rote Kreuz

Die Elternbeiratsvorsitzende Martina Stuhler (rechts) übergibt zusammen mit Rektor Peter Reithmeir eine Spende von 300 Euro an Sonja Stegmiller vom Bayerischen Roten Kreuz in Meitingen. Bild: Andreas Tepper

Von Rosmarie Gumpp

Seit geraumer Zeit läuft in der Marktgemeinde Meitingen ein Pilotversuch, in dem das Abwasser auf Spuren des Corona-Erregers untersucht wird. An der Mittelschule Meitingen konnten dabei geringe Spuren des Covid-19-Virus nachgewiesen werden.  Auf Initiative des Bürgermeisters erklärte sich das Rote Kreuz Meitingen extrem kurzfristig zu einer Testung an der Mittelschule Meitingen bereit, die von Sonja Stegmiller und Dennis Martin organisiert wurde.  So konnten an diesem Abend 214 Schülerinnen und Schüler (mit der Einverständniserklärung der Eltern) und Lehrer getestet werden. Die Schulleiter Peter Reithmeir und Andreas Tepper dankten Bürgermeister Dr. Michael Higl und der BRK-Gemeinschaft Meitingen für deren frühzeitiges und resolutes Eingreifen.  Der Elternbeirat der Mittelschule Meitingen überreichte an Sonja Stegmiller vom Roten Kreuz in Meitingen eine Spende von 300 Euro als Anerkennung und Dankeschön. „Nur durch Ihren selbstlosen und spontanen Einsatz konnte größerer Schaden verhindert werden“, so die Elternbeiratsvorsitzende Martina Stuhler, die zusammen mit Rektor Peter Reithmeir die Spende an Sonja Stegmiller übergab.