Start Neuigkeiten Wohin nach der 4. Jahrgangsstufe?
Wohin nach der 4. Jahrgangsstufe?
Geschrieben von: rogu   
Dienstag, den 28. Februar 2017 um 06:33 Uhr

Gut besuchter Informationsabend an der Mittelschule Meitingen

 

 

Bild oben:  Rektor Bernhard Berchtenbreiter lässt sich von Danny dessen Schiff erklären (AG Modellbau).

Bild unten:  Diese beiden Mädchen interessieren sich für die AG Modellbau. Informationen erhalten sie v.l.n.r. von Leann, Daniel, Tobias und Max.

 

Sehr zahlreich folgten die Eltern der jetzigen Viertklässler mit ihren Kindern der Einladung zum Informationsabend an der Mittelschule Meitingen. Rektor Bernhard Berchtenbreiter erklärte das Logo der Mittelschule Meitingen, Konrektorin Rosmarie Gumpp erläuterte anhand der Regelklassen die möglichen Abschlüsse an der Mittelschule. Ulrich Lechner und zwei seiner Schüler informierten über den Unterricht in den Ganztagesklassen, Lehrer Matthias Felser berichtete über den Mittlere-Reife-Zug und Friedhelm Luther brachte den Gästen das Profil der Praxisklassen näher. Die Religionspädagogin Sabine Eltschkner verwies auf die bayernweit einmalige Werteerziehung an der Mittelschule Meitingen und Diplomsozialpädagoge Matthias Paesler stellte in einem kurzen Statement die Arbeit der Sozialpädagogen vor. Selbstverständlich konnten die Eltern mit der Lehrerschaft ins Gespräch kommen. Während ihre Eltern sich informierten, unternahmen die Schüler mit den Tutoren einen Rundgang durch das Haus. Diese Entdeckungstour überraschte mit Angeboten wie beispielsweise einem Bewegungsparcour in der neu renovierten Turnhalle, der Arbeitsgemeinschaft Modellbau, diversen Schau- und Mitmachversuchen, dem Herstellen von Popcorn in der Schulküche sowie mit musischen, kreativen und informativen Möglichkeiten. Später durften die Eltern zusammen mit ihren Kindern auf „Entdeckungstour“ durch die Mittelschule Meitingen gehen. Die Lehrkräfte gaben in Einzelgesprächen Auskunft über die verschiedenen Zweige (Regelklassen, Ganztagesklassen, Mittlere-Reife-Zug, Praxisklassen und Übergangsklasse) an der Mittelschule in Meitingen.

 

 

Bild links:  Bei Rebekka Pandel und Sabine Eltschkner konnten Anti-Stress-Bälle hergestellt werden.

Bild rechts:  Lehrerin Miriam Zellmer erklärt die Handhabung des Mikroskops.

 

 

Bild oben:  Kreatives entstand in der Werkstatt bei Fachoberlehrerin Christine Kleinheinz. Hier unterstützt Lena aus der 9a die beiden Viertklässlerinnen.

Bild unten:  Diese beiden Mädchen sind ganz vertieft in verschiedene Mitmachversuche.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. April 2017 um 10:16 Uhr