Start Neuigkeiten Wohin nach der 4. Jahrgangsstufe?
Wohin nach der 4. Jahrgangsstufe?
Geschrieben von: rogu   
Samstag, den 10. März 2018 um 13:52 Uhr

Gut besuchter Informationsabend an der Mittelschule Meitingen

 

Bild links: Aussägearbeiten konnten bei Fachoberlehrerin Christine Kleinheinz hergestellt werden.

 

Bild rechts: Diese beiden Schülerinnen aus der Klasse 6a stellten das Leben und Lernen im Ganztagesbereich vor.


Sehr zahlreich folgten die Eltern der jetzigen Viertklässler mit ihren Kindern der Einladung zum Informationsabend an der Mittelschule in Meitingen. Rektor Peter Reithmeir erklärte nach seiner Begrüßung das Logo der Mittelschule, Konrektorin Rosmarie Gumpp informierte über die verschiedenen Abschlüse in den Regelklassen der Mittelschule. Ulrich Lechner und zwei seiner Schülerinnen informierten über den Unterricht in den Ganztagesklassen, Lehrer Matthias Felser erläuterte den Mittlere-Reife-Zug und Friedhelm Luther brachte den Zuhörern das Profil der Praxisklassen näher. Die Religionspädagogin Rebekka Pandel verwies auf die bayernweit einmalige Werteerziehung an der Mittelschule und die Diplomsozialpädagogen Susanne Draghina und Matthias Paesler stellten in einem kurzen Statement die Arbeit der Sozialpädagogen vor. Selbstverständlich konnten die Eltern ihre Fragen stellen. Während ihre Eltern sich informierten, unternahmen die Grundschüler mit den Tutoren einen Rundgang durch das Haus. Diese Entdeckungstour überraschte beispielsweise mit Mitmachversuchen, einem Bewegungsparcours in der Turnhalle, einem Quiz bei den Schulsanitätern oder der Arbeitsgemeinschaft Modellbau. In der Schulküche wurde Popcorn hergestellt, das in selbst gefertigten Tütchen mitgenommen werden durfte. Später konnten die Erziehungsberechtigten zusammen mit ihren Kindern auf „Entdeckungstour“ durch die Mittelschule gehen. Die Lehrkräfte gaben in Einzelgesprächen Auskunft über das Profil der Mittelschule Meitingen (Regel-, Ganztags-, Mittlere-Reife, Praxis- sowie die Übergangsklasse).

 

 

Die „Crew“ aus der Arbeitsgemeinschaft Modellbau unter Leitung von Fachoberlehrer Günter Hensel (hinten rechts) zeigte den interessierten Viertklässlern ihre selbst gefertigten Modelle.

 

Popcorn satt gab es in der Schülküche der Mittelschule Meitingen. Nach dem Herstellen einer Tüte durften die Buben und Mädchen aus den verschiedenen Grundschulen Popcorn einpacken.


Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 21. April 2018 um 09:01 Uhr