Start Schulleben 20 Minuten im Advent - drei besinnliche Teffen
20 Minuten im Advent - drei besinnliche Teffen
Geschrieben von: rogu   
Mittwoch, den 10. Dezember 2014 um 20:01 Uhr

Das dritte Treffen

Auch die dritte Einladung durch Religionslehrerin und Gemeindereferentin Sabine Eltschkner zu "20 Minuten im Advent" an der Mittelschule Meitingen nahmen wieder zahlreiche Jungen und Mädchen wahr. Nach dem Entzünden der Kerzen am Adventskranz stand dieses Mal das Warten im Mittelpunkt. Der Advent sollte eigentlich eine Zeit der Stille und des Wartens auf den Erlöser der Welt sein. Die Realität ist oft eine andere. Mit einem adventlichen Segen wurden die Schülerinnen und Schüler in ihren Alltag entlassen. Lehrerin Ira Bilchinski begleitete die gesungenen Lieder auf dem Keyboard, Ines Wippel war für die Texte verantwortlich.
WARTEN können wir auch so definieren:
W  arum nicht
A   ufmerksam sein
R   uhe finden
T   üren öffnen
E  ntdecken
N  eugierig sein

Das zweite Treffen

Die Geschichte vom kleinen Licht, die in verteilten Rollen vorgelesen wurde, stand im Mittelpunkt des zweiten Treffens zu "20 Minuten im Advent" an der Mittelschule Meitingen. Gemeindereferentin Sabine Eltschkner zeichnete wiederum für die Planung, Organisation und Durchführung dieser besinnlichen Minuten verantwortlich. Lehrerin Andrea Halder begleitete die gesungenen Lieder auf der Gitarre. Die teilnehmenden Jungen und Mädchen bekamen diesen Segen von Sabine Naegeli mit auf den Weg: "Der Herr beschenke dich mit der Behutsamkeit seiner Hände, mit dem Lächeln seines Mundes, mit der Wärme seines Herzens, mit der Güte seiner Augen, mit der Freude seines Geistes, mit dem Geheimnis seiner Gegenwart". Zur Erinnerung durfte eine kleine Kerze mitgenommen werden, die dazu aufforderte: "Mache dich auf und werde licht" (Jes 60, 1-2;4)

Gemeindereferentin Sabine Eltschkner lud zum zweiten Mal zu "20 Minuten im Advent" in die Bibliothek der Mittelschule Meitingen ein. Die Lieder wurden dabei von Lehrerin Andrea Halder auf der Gitarre begleitet. Aufmerksam lauschende Buben und Mädchen machten sich gedanklich auf den Weg zur Krippe.

Das erste Treffen

Auch in diesem Schuljahr gibt es an der Mittelschule Meitingen "20 Minuten im Advent". Dazu lädt Sabine Eltschkner, die als Religionslehrerin und Gemeindereferentin tätig ist, jeweils mittwochs in die Bücherei an der Mittelschule Meitingen ein - und das noch in der Pause. Beim ersten Treffen ging es um eine Einführung in den Advent. Die Tage sind jetzt kürzer, die Nächte umso länger, es ist kalt, die Menschen sehnen sich nach Wärme in ihren Häusern oder Wohnungen, aber ganz besonders nach Wärme in ihren Herzen. Zu besinnlichen Texten, die von Schülern vorgetragen wurden, wurde eine Kerze entzündet. Der Platz in der Schulbibliothek reichte kaum beim ersten adventlichen Treffen aus, denn zahlreiche Buben und Mädchen folgten der Einladung. Sabine Eltschkner und Rosmarie Gumpp beteten abschließend den Adventssegen von Pfarrer Jörg Zink. Auch Schulleiter Bernhard Berchtenbreiter lauschte den Texten zum Advent.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. Januar 2015 um 10:07 Uhr