Start Schulleben Mittelschule Meitingen mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet
Mittelschule Meitingen mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet
Geschrieben von: rogu   
Dienstag, den 12. Juni 2018 um 05:02 Uhr

von Rosmarie Gumpp

 

 

 

Auf dem Foto sind v.l.n.r. zu sehen: Andreas Knapp, Evaluator,  Lehrer Andreas Tepper, Schülersprecherin Samira Prem, Schülerin Samantha Seitz, Lehrerin Michaela Forster, Konrektorin Rosmarie Gumpp und Roland Bürzle, Vizelandrat von Neu-Ulm (Bild: SCHULEWIRTSCHAFT).

 


 


 

Um die Laudatio herunterzuladen, klicken Sie bitte auf das Bild.

 


 

 

Große Freude herrschte sowohl in der Schulleitung als auch im Kollegium als noch kurz vor den Pfingstferien die Nachricht eintraf, dass die Mittelschule Meitingen mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet wird. 40 schwäbische Schulen aller Art beteiligten sich, 29 von ihnen erhielten kürzlich in Lindau am Bodensee das Berufswahl-SIEGEL verliehen.

Die begehrte Auszeichnung nahmen in der Inselhalle in Lindau Konrektorin Rosmarie Gumpp, die Lehrkräfte Michaela Forster und Andreas Tepper sowie die Schülerinnen Samira Prem und Samantha Seitz entgegen.  Das Netzwerk Berufswahl-SIEGEL wird getragen von einem breiten Bündnis aus Schulen, Hochschulen, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Die Umsetzung des SIEGELs erfolgt durch verschiedene regionale Träger wie Verbände, Kammern, Stiftungen und Vereine, Ministerien und Schulbehörden, Bildungswerke und Forschungsinstitute, Gewerkschaften sowie die Agentur für Arbeit. Die Träger schlossen sich in einem bundesweiten Netzwerk für ausgezeichnete Berufs- und Studienorientierung an Schulen zusammen. Seit 2010 koordiniert SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland das Netzwerk Berufswahl-SIEGEL. Es wird gefördert von der Bundesagentur für Arbeit, der Robert Bosch Stiftung und der Siemens AG; außerdem wird es wissenschaftlich begleitet. Die Mittelschule Meitingen beteiligte sich an der regionalen Ausschreibung und bekam wenige Wochen später Besuch zu einem Audit. Das dreiköpfige Gremium aus der Wirtschaft, der  Agentur für Arbeit und der Schule konnte sich von den vielfältigen Angeboten zur beruflichen Orientierung der Schüler an der Mittelschule Meitingen überzeugen. Auf dem Besuchsprogramm standen  beispielsweise Unterrichtsbesuche im Fach Arbeit-Wirtschaft-Technik und in den berufsorientierenden Fächern Soziales, Wirtschaft, Technik, ein „Speed Dating“, bei dem die Jurymitglieder mit ausgewählten Schülern aus den Regelklassen, dem Mittlere-Reife-Zug und der Praxisklasse sich über die Berufsorientierung unterhielten, ein Bewerbertraining durch die Lechstahlwerke in einer 8. Jahrgangsstufe, ein Info-Parcour in Form einer Ausstellung, die Pressearbeit und eine Power-Point-Präsentation der Klasse 9dM, die einen Einblick in die Berufsorientierung an der Mittelschule Meitingen zum Inhalt hatte. Gewürdigt wurde auch die kontinuierliche Arbeit des Fördervereins der Mittelschule Meitingen, der seit über zehn Jahren alljährlich  im Herbst einen Berufsinformationstag mit renommierten Betrieben, Schulen, Fachschulen und Fachakademien organisiert. Lobend wurde in der Laudatio auch der Rotary Club Gersthofen – Nördliches Lechtal erwähnt, der es  den Schülerinnen und Schülern seit langer Zeit ermöglicht überfachliche Kompetenzen zu erwerben und diese für den weiteren (beruflichen) Entwicklungsweg zu nutzen.   So konnte sich das Auditteam vor Ort über die praktische Umsetzung informieren. Die Jury entschied sich nach genauer Überprüfung der Vorgaben für die Verleihung des Berufswahl-SIEGELS an die Mittelschule Meitingen. Das Berufswahl-SIEGEL ist ein langfristig angelegter Prozess der Qualitätssicherung. Alle drei bis fünf Jahre muss eine Schule sich erneut der Evaluierung stellen, um das Berufswahl-SIEGEL weiterführen zu können.  In der Laudatio heißt es unter anderem: „Für die Mittelschule Meitingen ist die Berufsorientierung keine lästige Pflichterfüllung, sondern intensiv gelebtes Anliegen. Die Jurymitglieder konnten sich im Rahmen der Vor-Ort-Begehung davon überzeugen, dass die Mittelschule Meitingen bereits seit vielen Jahren ein umfassendes Engagement bei der Berufsorientierung an den Tag legt. Der Mittelschule Meitingen gelingt dank einer gezielten Steuerung des internen und des externen Netzwerkes sowie der aktiven Einbindung der Eltern ein beeindruckender Erfolg bei der Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler“. Das Berufswahl-SIEGEL  - bestehend aus der Laudatio und dem Siegel – wird schon bald im Eingangsbereich der Schule einen Ehrenplatz bekommen. Die beiden Schulleiter Peter Reithmeir und Rosmarie Gumpp sind äußerst stolz auf diese großartige Auszeichnung, stolz aber auch auf ihr Lehrerkollegium, das engagiert und kontinuierlich diese wertvolle pädagogische Arbeit leistet.

(Foto: Samira Prem)

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 22. Juli 2018 um 08:47 Uhr