Start Schulleben Wohin nach der 4. Jahrgangsstufe?
Wohin nach der 4. Jahrgangsstufe?
Geschrieben von: rogu   
Montag, den 04. März 2019 um 10:13 Uhr

Gut besuchter Informationsabend an der Mittelschule Meitingen

Tastschreiben bereitet Freude, vor allem, wenn man gegen Mama und Papa auch noch gewinnt. Die beiden Fachlehrerinnen Daniela Wiener (links) und Katharina Söder-Bauch stellten das Fach „Tastschreiben“ beim Informationstag an der Mittelschule Meitingen vor.

 


Im Werkraum konnten die Viertklässler unter der Regie der Fachlehrerinnen Jenny Mayer (rosa Schal) und Christine Kleinheinz Schlüsselanhänger produzieren. Unterstützt wurden die Grundschüler auch von anwesenden Mittelschülern.


Sehr zahlreich folgten die Eltern der jetzigen Viertklässler mit ihren Kindern der Einladung zum Informationsabend an der Mittelschule Meitingen. Nach seiner Begrüßung und einigen Stichpunkten zur Angebotspalette der Mittelschule Meitingen erläuterte Rektor Peter Reithmeir das Logo der Mittelschule Meitingen. Kernaussagen sind hierbei Begriffe wie Anlagen entfalten, Werte leben, Orientierung schaffen.

Konrektorin Rosmarie Gumpp zeigte am Beispiel der Regelklassen die möglichen Abschlüsse an der Mittelschule auf. Lehrer Ulrich Lechner und zwei seiner Schüler informierten über den Unterricht in den Ganztagesklassen und Lehrer Heinrich Weigert brachte den Zuhörern den Mittlere-Reife-Zug näher. Die Religionspädagogin Sabine Eltschkner verwies auf die bayernweit einmalige Werteerziehung an der Mittelschule Meitingen und Diplomsozialpädagoge Matthias Paesler stellte in einem kurzen Statement die Aufgaben der Sozialpädagogen vor. Selbstverständlich konnten die Eltern mit der Lehrerschaft ins Gespräch kommen. Während ihre Eltern sich informierten, unternahmen die Grundschüler aus dem Schulsprengel der Mittelschule Meitingen einen Rundgang mit den Tutoren durch das Haus. Diese Entdeckungstour überraschte mit Angeboten wie beispielsweise einem Bewegungsparcour durch die komplette Turnhalle, musikalischen Stationen, diversen Schau- und Mitmachversuchen, der Arbeitsgemeinschaft Modellbau, dem Herstellen von Popcorn in der Schulküche, Tastschreibversuchen im Computerraum, dem Produzieren von Schlüsselanhängern im Werkraum sowie mit weiteren musischen, kreativen und informativen Möglichkeiten. Später durften die Eltern dann mit ihren Kindern auf „Entdeckungstour“ gehen.

Die Lehrkräfte standen in dieser Zeit gerne für Fragen zum Profil der Mittelschule Meitingen (Regelklassen, Ganztagesklassen, Mittlere-Reife-Zug, Übergangsklasse, Praxisklassen) Rede und Antwort.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 04. März 2019 um 13:17 Uhr