Start Schulleben Schüleraustausch
Schüleraustausch
Mittel- und Realschule auf großer Fahrt
Geschrieben von: rogu   
Samstag, den 14. März 2015 um 17:06 Uhr

Die Jungen und Mädchen, die mit nach Pouzauges fahren dürfen, sind schon sehr aufgeregt und ein wenig nervös. "Ich bin schon sehr neugierig auf Frankreich und was wir dort alles gemeinsam erleben werden", freut sich Enrico und Joseph pflichtet ihm bei. Die beiden Schüler aus der Klasse 8a sind zum ersten Male bei einem Schüleraustausch dabei - ebenso wie die anderen Schüler, die aus den Klassen 7 und 8 der Mittel- und Realschule Meitingen kommen. Renate Unger vom Partnerschaftskomitee überbrachte vor einigen Tagen noch eine willkommene Überraschung. Sie überreichte den Verantwortlichen für den Schüleraustausch mit Pouzauges einen Scheck in Höhe von 400 Euro, der aus dem Verkauf des Partnerschaftskomitees auf dem Meitinger Weihnachtsmarkt resultiert. Dieser erfreuliche Obolus wird für den Besuch des Eiffelturmes in Paris Verwendung finden.


Strahlende Gesichter bei den Jugendlichen und den verantwortlichen Lehrkräften bei der Scheckübergabe durch Renate Unger vom Partnerschaftskomitee (hintere Reihe zweite von rechts) bei der Scheckübergabe an der Mittelschule Meitingen.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 04. Juli 2015 um 11:11 Uhr
 
Meitinger Mittelschule hatte Besuch aus Ungarn
Geschrieben von: Ines Wippel   
Montag, den 12. Januar 2015 um 17:26 Uhr

Gastschülerin nahm für einen Monat am Unterricht der 8. Klasse teil

von Ines Wippel

 

Eine nicht alltägliche Form des Schüleraustausches fand vor Kurzem an der Mittelschule Meitingen statt. Im Zuge dessen nahm die ungarische Schülerin Dóra Patkós für einen Monat am Unterricht der achten Jahrgangsstufe teil, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Da ihre beste Freundin Petra Pardi die achte Klasse besucht, wollte das Mädchen aus Ungarn mit ihrer Freundin gemeinsam am Unterricht einer deutschen Schule teilnehmen. Petra, auch aus Ungarn stammend und seit August in Meitingen, besucht seit Schuljahresbeginn die Mittelschule. Auf ihre Initiative hin und mit der tatkräftigen Unterstützung der Lehrkräfte Ines Wippel und Florian Schwering gelang es, den Schulbesuch für Dóra hier in Deutschland möglich zu machen. Dóra genoss ihre lehrreiche Zeit, wobei sie durch intensive Deutschkurse von Viktoria Lehenberger und Ines Wippel unterstützt wurde. Während ihres Aufenthalts beteiligte sich die ungarische Gastschülerin auch an berufsvorbereitenden Kursen, welche sie gemeinsam mit ihrer Freundin Petra zum Aufbau ihres Wortschatzes und zum Kennenlernen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler nutzte. So kam es, dass die Ungarin schon nach kurzer Zeit aktiv am Unterrichtsalltag der Meitinger Schule teilnehmen konnte, wie die zuständige Lehrkraft Ines Wippel berichtet. „Auch für die anderen Schüler unserer Klasse war Dóras Besuch eine große Bereicherung, weil dadurch jeder Einzelne aufgefordert war, Kommunikationsstrategien zu entwickeln, um mit Dóra ins Gespräch zu kommen.“, fasst die Referendarin den gelungenen Austausch zusammen. Auch Konrektorin Rosmarie Gumpp freute sich über diesen Besuch, der ein entscheidendes Signal zum interkulturellen Austausch lieferte: „Ich persönlich bewundere den Mut Dóras, fern der Heimat den Unterricht in einer fremden Sprache zu besuchen. Nur so kann ein Miteinander im europäischen Dialog gelingen".

Referendarin Ines Wippel, Petra Pardi, Austauschschülerin Dóra Patkós, Klassenlehrer Florian Schwering

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 06. März 2015 um 14:16 Uhr
 
Frankreich zu Gast in Meitingen
Geschrieben von: rogu   
Donnerstag, den 11. Dezember 2014 um 05:36 Uhr

Fast eine Woche lang besuchten 40 Schülerinnen und Schüler sowie ihre begleitenden Lehrkräfte aus der Partnerstadt Pouzauges Meitingen. Ein Lehrerteam unter Leitung von Florian Möckl hatte dafür ein abwechslungsreiches und interessantes Programm ausgedacht. Bei ihrer Ankunft wurden die französischen Gäste mit einem deftigen Frühstück an der Mittelschule begrüßt.

Lehrer Florian Möckl bastelte mit deutschen und französischen Schülern "Nikolaustütchen", die später mit den selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen gefülllt wurden.

Anschließend stand unter Führung von Judith Harsch und Ulrich Lechner eine Augsburg-Erkundung auf dem Programm, bei dem ein Besuch auf dem Christkindlesmarkt nicht fehlen durfte. Bei einem Abstecher nach München wurde unter der Regie von Stephanie Rech und Florian Möckl die Allianz-Arena mit der FC-Bayern-Erlebniswelt besucht und die Innenstadt lud zu einem ausgiebigen Bummel ein. Des weiteren standen noch eine Fahrt ins Allgäu (Organisation Tobias Steige, Realschule Meitingen) und nach Nürnberg auf dem etwas anderen Stundenplan, begleitet von den Lehrkräften Ines Wippel und Florian Schwering. Bei einem deutsch-französischen Abend, bei dem auch die Schulleiter Bernhard Berchtenbreiter und Rosmarie Gumpp teilnahmen, erfreuten die Eltern mit einem leckeren Büfett und die französischen Schüler mit kleinen Sketchen in deutscher Sprache.

Nach dem Empfang bei Bürgermeister Dr. Michael Higl entstand dieses Gruppenfoto der französischen Gäste auf der Treppe des Rathauses.

Bürgermeister Dr. Michael Higl lud die jungen Besucher aus Frankreich auch zu einem Empfang in das Rathaus ein. Renate Unger vom Partnerschaftskomitee zeigte bei einem Spaziergang durch Meitingen einige Meitinger Sehenswürdigkeiten. Bei einem gemeinsamen Schultag an der Mittelschule und Realschule konnten die Gäste im Unterricht teilnehmen, Plätzchen in der Schulküche backen, in der Mensa mit Simone und Florian Möckl basteln oder sich auch sportlich betätigen. Beim Abschiednehmen gab es auf beiden Seiten Tränen, aber im neuen Jahr wird es ein Wiedersehen geben, wenn die deutschen Buben und Mädchen zu einem Gegenbesuch nach Pouzauges aufbrechen werden. Seit beinahe 40 Jahren besteht zwischen der damaligen Hauptschule (jetzt Mittelschule) Meitingen eine Partnerschaft mit der Schulfamilie von Pouzauges. Seit mehreren Jahren beteiligt sich auch die Dr. Max-Josef-Metzger-Realschule Meitingen an dieser Schulfreundschaft.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. Januar 2015 um 10:08 Uhr
 
Zurück aus Pouzauges
Geschrieben von: Rosmarie Gumpp   
Sonntag, den 27. April 2014 um 18:02 Uhr

Partnerschaftskomitee unterstützte die Fahrt nach Pouzauges

 

von Rosmarie Gumpp

"Die ganze Fahrt war toll, aber Paris und der Besuch des Eiffelturms bleiben mir besonders in Erinnerung" - so erzählte eine Teilnehmerin ganz begeistert bei ihrer Rückkehr kurz vor den Osterferien aus Pouzauges. Ulrich Lechner, Florian Möckl, Simone Möckl und Tobias Steige begleiteten die Buben und Mädchen auf ihrer Fahrt in die französische Partnerstadt Pouzauges. Seit weit über 30 Jahren besteht zwischen der Mittelschule Meitingen und Pouzauges eine Schulpartnerschaft, an der sich seit mehreren Jahren auch die Realschule beteiligt. Das Partnerschaftskomitee unter der Leitung von Renate Unger unterstützte den Frankreichaustausch mit einer Spende von 400 Euro.

Strahlende Gesichter gab es bei der Scheckübergabe am Schulteich der Mittelschule Meitingen v.l.n.r.: Schulleiter Bernhard Berchtenbreiter, Astrid Fritsch (Partnerschaftskomitee), Helena Rigatos, 1. Konrektorin der Realschule Meitingen, Ulrich Lechner, Florian Möckl, die 1. Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Renate Unger und Tobias Steige.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 31. Oktober 2014 um 16:43 Uhr
 
Das französische Schulsystem an unserer Partnerschule
Geschrieben von: MSM   
Samstag, den 07. Mai 2011 um 21:41 Uhr

 

Die Schüler des
Collège Antoine de Saint Exupéry

stellen ihr Schulsystem vor:

1. Unsere Schule

Grundsätzlich besuchen alle französischen Kinder das collège. Es gibt vier Stufen an unserer Schule. (sixième, cinquième, quatrième, troisième). Wir beginnen also mit der 6. Klasse und beenden das collège mit der 3. Klasse.
Wir haben vormittags und nachmittags Unterricht und dazwischen eine Mittagspause von anderthalb bis zwei Stunden.
Die Unterrichtsstunden beginnen um 8 Uhr und enden um 17 Uhr. Am Mittwoch haben wir nur bis 12.30 Uhr Schule.
Der Unterricht wird von Fachlehrern gehalten. Wir haben deshalb in fast jedem Fach einen anderen Lehrer.
Am Ende der 3. Klasse legen wir eine staatliche Prüfung ab, das sogenannte
"diplôme national du brevet".
Wir sind insgesamt 671 Schüler an unserer Schule. Unser Schuldirektor heißt Yves-Marie Marquis.

Und das lernen wir in den verschiedenen Klassen:

sixième (6.Klasse)

* Französisch, Mathematik und Englisch

* die Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch

* Schüleraustausch mit einer Schule in Holland

* Wiederholungs- und Übungskurse

cinquième (5.Klasse)

* Französisch, Mathematik und Englisch

* die Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch

* Physik und Latein

*Schüleraustauch mit Schulen in Deutschland

quatrième (4.Klasse)

* die Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch

* Theaterspiel, Musik, Latein

* Neue Technologien

* Schüleraustausch mit Schulen in Deutschland

und Italien

troisième (3.Klasse)

* Technologie

* die Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch

* Theaterspiel und Musik

* Schüleraustausch mit Schulen in

Deutschland, Spanien und Italien


2. Die Sprachen

Schon mit 11 Jahren können manche Schüler Deutsch oder Spanisch lernen. Gleichzeitig lernen wir auch alle Englisch. diese Schüler sind dann in den "Europaklassen". Wir haben deshalb auch sehr viele Partnerschulen im Ausland, die wir jedes Jahr besuchen. Unsere Partnerschulen sind in den Niederlanden, in England, in Italien, in Spanien und in Deutschland (Meitingen und Eisleben)

 

3. Vereine und Aktivitäten

An unserer Schule gibt es viele Vereine und andere Aktivitäten, an denen wir am Nachmittag teilnehmen können. Es gibt Sportangebote für Fußball, Handball, Bogen schießen, Schwimmen und Klettern. Außerdem gibt es die Arbeitsgemeinschaften Solidarität, Zirkus und Photographie. Wir können Musik machen oder Theater spielen.

Wir besitzen auch ein Informationszentrum. Das ist eine Bibliothek mit vielen Computern, die wir Schüler benutzen dürfen. Wenn wir zum Beispiel ein bestimmtes Thema im Unterricht durchnehmen, gehen wir in dieses Informationszentrum und besorgen uns alle notwendigen Informationen aus Büchern oder aus dem Internet.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 08. Mai 2011 um 08:56 Uhr
 
Weitere Beiträge...
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 3 von 4