Start Schulleben Schüleraustausch
Schüleraustausch
Mittel- und Realschule auf großer Fahrt nach Pouzauges
Geschrieben von: rogu   
Mittwoch, den 17. Mai 2017 um 16:05 Uhr

Partnerschaftskomitee unterstützt den Schüleraustausch finanziell

Über 30 Jungen und Mädchen der Mittel- und Realschule Meitingen mit ihren begleitenden Lehrkräften Florian Möckl, Florian Schwering, Daniela Wiener und Tobias Steige begaben sich auf große Fahrt in das Department Vendée. Seit beinahe 40 Jahren pflegt die ehemalige Hauptschule, jetzt Mittelschule Meitingen eine Schulpartnerschaft mit dem Collegé Antoine de Saint Exupery in Pouzauges. Zur Adventszeit besuchen die französischen Freunde Meitingen, vor den Pfingstferien ist es der Brauch, dass sich die deutschen Schüler auf den Weg nach Frankreich aufmachen. Seit mehreren Jahren beteiligt sich auch die Meitinger Dr.-Max-Josef-Metzger-Realschule an diesem Schüleraustausch. Die Gastgeber haben sich auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Besucherprogramm zurechtgelegt, die deutschen Gäste bedanken sich dafür mit bayerischen Schmankerl, mit persönlichen Gastgeschenken und auch mit einem einstudierten Tanz. Auf dem Rückweg steht auch ein Aufenthalt in der französischen Metropole Paris auf dem Programm. Für viele wird der Besuch des Eiffelturms unvergesslich bleiben. Auch in diesem Jahr unterstützte das Partnerschaftskomitee mit 400 Euro die Reise.  Andrea Gärtner und Hildegard Füller vom Vorstand überbrachten ein paar Tage vor Abreise den Betrag, der für den Besuch des Eiffelturmes hergenommen wird.

 

Große Freude herrschte bei den Jungen und Mädchen mit ihren Lehrkräften über die großzügige Spende des Partnerschaftskomitees. Mit ihnen freuen sich Hildegard Füller (Partnerschaftskomitee), Rektor Bernhard Berchtenbreiter, Andrea Gärtner (Partnerschaftskomitee) links außen sowie die Lehrkräfte Daniela Wiener, Florian Möckl und Florian Schwering (rechts von vorne nach hinten).

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. Juli 2017 um 17:17 Uhr
 
Wieder einmal: Französische Schüler zu Gast in Meitingen
Geschrieben von: rogu   
Freitag, den 16. Dezember 2016 um 22:15 Uhr

Meitingen: 34 Jungen und Mädchen sowie ihre begleitenden Lehrkräfte aus Pouzauges besuchten eine Woche lang ihre Partnerschulen in Meitingen. Die Lehrer Florian Möckl, Florian Schwering (Mittelschule Meitingen) und Tobias Steige (Realschule Meitingen) hatten sich für ihre Gäste aus Frankreich ein attraktives Programm ausgedacht. Nach der langen Fahrt wurden die Besucher mit einem Mittagssnack in der Mensa willkommen geheißen. Nachmittags standen eine Rallye und der Besuch des Christkindlesmarktes in Augsburg auf dem Programm. Wieder daheim in Meitingen wurden die jungen Leute an ihre Gastfamilien vermittelt. Am Samstag wanderten die Gäste auf den Tegelberg und besuchten am Nachmittag das Schloss Linderhof. Weitere Besuchermagnete während der Woche waren die Allianz-Arena, der Besuch des Christkindlesmarktes in München, eine Stadtführung durch Garmisch-Partenkirchen, der Besuch der Partnachklamm, ein Ausflug nach Nördlingen und auch eine Stippvisite im Rathaus bei Bürgermeister Dr. Michael Higl. Sehr gut besucht war auch der „Französische Abend“ in der Mensa der Mittelschule Meitingen mit den Gastfamilien, der Schulfamilie aus Pouzauges, den Lehrkräften und der Schulleitung.

 

 

Ein köstliches Büfett, erstellt von den gastgebenden Familien, ließ sprachliche Barrieren rasch vergessen. Vom Partnerschaftskomitee war Karl Bartl anwesend. Konrektorin Rosmarie Gumpp bedankte sich bei den Lehrkräften und den Eltern für deren außergewöhnliches Engagement. Die Schülerschaft aus Pouzauges erfreute mit zwei Sketchen in deutscher Sprache. Bei der Adventsfeier der Mittelschule Meitingen in der Gemeindehalle zeigten die Akteure aus Frankreich auch eines ihrer Theaterstücke und erhielten dafür viel Applaus. Der Abreisetag war ein Tag in der Schule. Hier konnte unter der tatkräftigen Regie von Fachoberlehrerin Maria Christi in der Schulküche weihnachtliches Gebäck hergestellt. Auch die Plätzchentütchen, in die die erkalteten Köstlichkeiten eingepackt wurden, erstellten die Schüler selbst. Der letzte Nachmittag in Meitingen und Umgebung war den Gastfamilien gewidmet. Auf beiden Seiten flossen beim abendlichen Abschied Tränen. Im neuen Jahr gibt es allerdings ein Wiedersehen, wenn Schülerinnen und Schüler aus Mittel- und Realschule zum Gegenbesuch nach Pouzauges starten. Seit 38 Jahren pflegt die Mittelschule Meitingen (damals noch Hauptschule Meitingen) eine Schulpartnerschaft mit dem College Antoine de Saint Exupery in Pouzauges, seit einigen Jahren beteiligt sich auch die Dr.-Max-Josef-Metzger-Realschule Meitingen.

 

 

Die jungen Akteure erfreuten beim „deutsch-französischen Abend“ in der Mensa der Mittelschule Meitingen mit zwei Theaterstücken in deutscher Sprache.




Sind unsere Plätzchentütchen nicht besonders schön?

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. Februar 2017 um 13:00 Uhr
 
Dankeschönabend der Frankreichfahrer
Geschrieben von: rogu   
Montag, den 20. Juni 2016 um 16:28 Uhr

 

Zahlreich folgten die Eltern der diesjährigen „Frankreichfahrer“ der Einladung in die Mensa der Mittelschule Meitingen. Die Lehrkräfte Florian Möckl, Florian Schwering, Daniela Wiener und aus der Realschule Meitingen Tobias Steige unternahmen auch in diesem Jahr mit Schülern beider Schulen eine interessante Fahrt nach Pouzauges, der französischen Partnerstadt Meitingens.  Ein Film, gefilmt von einer Schülerin, von Lehrer Florian Möckl mit passender Musik und entsprechenden Texten „auffrisiert“, ließ eine wunderbare Reise Revue passieren. Ein einstudierter Tanz erfreute Eltern und Schüler.  Die Eltern hatten ein leckeres Büfett für diesen Abend erstellt. Auch die Schulleiter Bernhard Berchtenbreiter und Rosmarie Gumpp schauten vorbei. Konrektorin Rosmarie Gumpp bedankte sich bei den Lehrkräften und den Eltern für deren außergewöhnliche Engagement. Vom Partnerschaftskomitee waren Renate Unger und Karl Bartl anwesend.



Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 28. Juli 2016 um 16:22 Uhr
 
Französische Freunde zu Besuch
Geschrieben von: rogu   
Sonntag, den 13. Dezember 2015 um 18:44 Uhr

Schüler und Lehrkräfte aus Pouzauges in Meitingen

Die Schulfamilie aus Frankreich und Deutschland stellte sich zu einem gemeinsamen Foto in der Mensa der Mittelschule Meitingen auf.


Beinahe eine Woche lang besuchten 42 Jungen und Mädchen sowie vier begleitende Lehrkräfte aus Pouzauges ihre Partnerschulen in Meitingen. Die Lehrer Florian Möckl, Florian Schwering (Mittelschule Meitingen) und Tobias Steige (Realschule Meitingen) hatten sich für ihre Gäste aus Frankreich ein attraktives Besucherprogramm ausgedacht. Nach der langen Fahrt wurden die Besucher in der Mensa der Mittelschule Meitingen mit einem kräftigen Frühstück überrascht und willkommen geheißen. Anschließend stand unter der Regie der Lehrkräfte Judith Harsch und Ulrich Lechner eine Brauereibesichtigung bei Riegele in Augsburg auf dem Programm, nachmittags durfte ein Bummel über den Augsburger Christkindlesmarkt nicht fehlen. Wieder daheim in Meitingen wurden die jungen Leute in ihre Gastfamilien vermittelt. Selbstverständlich stand auch ein Besuch bei Bürgermeister Dr. Michael Higl im Rathaus Meitingen auf dem Pflichtprogramm. Später ging es unter der Regie der beiden Lehrkräfte Florian Möckl und Florian Schwering nach Dachau (KZ - Gedenkstätte) und in die Landeshauptstadt München. Tobias Steige, Realschule Meitingen, begleitete die Besucher bei einer Fahrt nach Füssen mit Besuch des weltberühmten Schlosses Neuschwanstein. Nach der Rückkehr lud der Meitinger Weihnachtsmarkt zu einem gemütlichen Besuch ein. Mit großer Neugier wurde die Besichtigung der Allianz Arena erwartet, Begleiterinnen waren die Lehrerinnen Ines Lubos und Daniela Wiener. Am Abend fand ein "Französische Abend" mit den Gastfamilien, der Schulfamilie aus Pouzauges, den Lehrkräften und der Schulleitung statt. Ein köstliches Büfett, erstellt von den gastgebenden Familien, ließ sprachliche Barrieren schnell vergessen. Große Freude bereitete das von Florian Möckl organisierte gemeinsame Singen von deutschen Weihnachtsliedern, auf der Gitarre von Florian Schwering begleitet. Der Abreisetag war ein Tag in der Schule. Hier konnte unter der Regie von Fachlehrerin Maria Christi nach Herzenslust in der Schulküche weihnachtliches Gebäck hergestellt werden. Florian Möckl gestaltete mit seiner Crew in der Mensa die entsprechenden Tütchen, in die später die erkaltete Köstlichkeit eingepackt wurde und mit nach Hause genommen werden durfte.


Unter der Leitung von Fachoberlehrerin Maria Christi (Zweite von links) backten deutsche und französische Schüler köstliches Weihnachtsgebäck.


Lehrer Florian Möckl (mit Mütze) bastelte mit Schülern attraktive Tütchen für das weihnachtliche Gebäck.


Eine "Rallye" durch Meitingen, Leitung Hans-Peter Füller und Karl Bartl vom Partnerschaftskomitee - ermöglichte ein näheres Kennenlernen der Marktgemeinde. Der letzte Nachmittag war zum Verbleib in den Gastfamilien angedacht. Auf beiden Seiten flossen Tränen beim abendlichen Abschied. Im neuen Jahr gibt es allerdings ein Wiedersehen in Pouzauges, wenn Schülerinnen und Schüler von Mittel- und Realschule zum Gegenbesuch nach Pouzauges reisen. Seit beinahe 40 Jahren pflegt die Mittelschule Meitingen (damals Hauptschule Meitingen) mit dem College Antoine de Saint Exupery in Pouzauges eine Schulpartnerschaft; seit einigen Jahren beteiligt sich auch die Dr.-Metzger-Realschule-Meitingen.

Bildimpressionen vom gemeinschaftlichen Weihnachtsbacken:


Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 30. Januar 2016 um 20:55 Uhr
 
Literweise Zwiebelsuppe gekocht
Geschrieben von: rogu   
Donnerstag, den 10. Dezember 2015 um 20:45 Uhr

Alle Jahre wieder wird am Samstag vor dem 1. Advent der Meitinger Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz aufgebaut. Das Partnerschaftskomitee ist hier immer mit einem Stand vertreten, die Mittelschule Meitingen liefert hierfür die köstliche Zwiebelsuppe. Fachlehrerin Andrea Stiehler bereitete mit ihrer Kochgruppe aus den 7. Klassen das leckere Süppchen zu. Renate Unger, die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Meitingen–Pouzauges bestätigte wiederum, dass alle Portionen verkauft werden konnten. Ja, so ein heißes Süppchen schmeckt bei einem Bummel über den adventlichen Markt besonders gut.

 

 

Für die Zwiebelsuppe heißt es Zwiebeln schneiden, Zwiebeln schneiden, Zwiebeln schneiden …

 

 

Damit die Zwiebeln nicht anliegen, müssen sie kräftig umgerührt werden. Das kann sogar Spaß bereiten.


Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 14. Februar 2016 um 12:52 Uhr
 
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 2 von 4