Start Schulleben
Schulleben
Elisa schafft die Traumnote 1,00
Geschrieben von: rogu   
Montag, den 27. Juli 2020 um 04:47 Uhr

Die Schülerin der Mittelschule Meitingen ist die Landkreisbeste

Elisa Oettle aus Langenreichen ist in diesem Jahr die landkreisbeste Absolventin der M-Klassen. Sie verlässt die Mittelschule Meitingen mit einem Notendurchschnitt von 1,00. Mit ihr freuen sich Rektor Peter Reithmeir (rechts) und der Schulverbandsvorsitzende Bürgermeister Michael Higl.

 

Von Rosmarie Gumpp

Drei Entlassfeiern waren in Zeiten von Corona nötig, um die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen an der Mittelschule in Meitingen in diesem besonderen Schuljahr zu verabschieden. In der mit Luftballons und Blumen geschmückten Turnhalle saßen festlich gekleidete Absolventen mit ihren stolzen Eltern und Lehrkräften.

 

 

Rektor Peter Reithmeir verwies in seiner Rede auf den chinesischen Philosophen Lao-Tse, der im 6. Jahrhundert vor Christus sagte: „Wenn ich loslasse, was ich bin, werde ich, was ich sein könnte, wenn ich loslasse, was ich habe, bekomme ich, was ich brauche.“ Diese Weisheit beinhaltet den Gedanken, dass das menschliche Leben immer mit Veränderungen verbunden ist. Diese können schmerzlich sein, beispielsweise die Isolation in der Corona-Zeit oder der viel zu frühe Tod eines Mitschülers und seines Freundes vor einigen Wochen. „Veränderungen“, so Rektor Peter Reithmeir „können aber auch bereichernd, spannend und schön sein.“ Neue Lebensabschnitte stehen an, die Ausbildung, das Berufsleben, neue Begegnungen und Freundschaften. Vieles aus der Kindheit muss losgelassen werden, um Neuem Raum zu schaffen. Dank sprach der Leiter der Mittelschule Meitingen der kompletten Schulfamilie in diesem besonderen Jahr aus, die ausnahmslos und gut zusammenhielt, ebenso erhielten die Schüler ein großes Lob für ihr Durchhaltevermögen und ihre Motivation, ohne die diese Abschlüsse nicht möglich gewesen wären. Bürgermeister Michael Higl sprach in seiner Funktion als Schulverbandsvorsitzender in jeder der Entlassfeiern ein Grußwort, auch im Namen seiner Bürgermeisterkolleginnen und Bürgermeisterkollegen aus dem Schulverband, die nicht an der Feier teilnehmen konnten. „In der ersten Reihe sitzen normalerweise meine Kolleginnen und Kollegen, die stolz auf euch sind, auf eure Ergebnisse und Leistungen.“ Michael Higl erinnerte an die Werte der Freundschaft und Kameradschaft, die in den vielen gemeinsamen Jahren entstanden sind und sprach den Wunsch auf eine gute Zukunft aus. Für den Elternbeirat sprachen abwechslungsweise die Vorsitzende Martina Stuhler und Andreas Remmele. „Genießt das, was vor euch liegt und freut euch des Lebens“, so Andreas Remmele.

 


 

Link zur Videobotschaft der Meitinger Pfarrer

 


 

Da kein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert werden konnte, wandten sich der katholische Pfarrer Gerhard Krammer und seine beiden evangelischen Kollegen Pfarrer Stefan Pickart und Diakon Dieter Frembs in einer Videobotschaft an die Betroffenen und übermittelten ihre guten Wünsche für die Zukunft.  Abschließend spendeten sie über das digitale Medium den Segen.

Schülersprecherin Anna-Maria Balliet bedankte sich in ihrer Ansprache bei den Lehrkräften und den Eltern für die jahrelange Unterstützung.

 

 

Wünsche für die Zukunft.  Abschließend spendeten sie über das digitale Medium den Segen. Schülersprecherin Anna-Maria Balliet kam ihrer Aufgabe in allen drei Schulentlassfeiern gekonnt nach. Die engagierte Vertreterin der Schülerschaft dankte den Lehrkräften und endete mit einem Zitat, das Astrid Lindgren zugeschrieben wird: „Lass dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und wunderbar“. Konrektor Andreas Tepper berichtete stolz, dass in diesem Jahr über 80 Prozent der teilnehmenden Schüler den „Quali“ bestanden, eine Erfolgsquote, die weit über dem bayerischen Landesdurchschnitt liegen dürfte. Alle Schülerinnen und Schüler sowohl der Praxisklassen als auch der M-Klassen schafften erfolgreich ihren Abschluss. Die Ehrung der Klassenbesten nahmen Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzender Michael Higl und Rektor Peter Reithmeir vor. Sie erhielten ein Kuvert mit einem Gutschein, der vom Elternbeirat und von der Marktgemeinde zu gleichen Teilen gesponsert wird.  Eine besondere Ehrung durfte Schulleiter Peter Reithmeir im Namen des Landrates Martin Sailer an Elisa Oettle aus der Klasse 10aM überreichen. Elisa schaffte die Traumnote 1,00 in ihrem Mittlere-Reife-Zeugnis und ist auch im Landkreis Augsburg die diesjährige beste Absolventin. Vom Arbeitskreis Schule-Wirtschaft gab es in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse auch ein Geschenk für Elisa.  Die besten Prüfungsteilnehmer im Schuljahr 2019/20 waren: Robert Jaszensky (9a), Katharina Schäffler (9b), Katja Simunec (9c), Eric Geese (9dM), Henry Scherbauer (9 P), Elisa Oettle (10aM) und Klaus Gulden (10bM). Die Schulleiter und Klassenlehrer überreichten anschließend die Zeugnisse an die einzelnen Entlassschüler. Corona bedingt fand heuer kein Stehempfang statt. Rektor Peter Reithmeir und sein Stellvertreter Andreas Tepper verabschiedeten in einer kleinen Feierstunde Lehrer Heinrich Weigert und Förderlehrerin Viktoria Lehenberger in den Ruhestand. Heinrich Weigert führte seit Bestehen die M-Klassen und erzielte stets hervorragende Leistungen mit seinen Schülern, Dora Lehenberger wirkte seit vielen Jahren als engagierte Förderlehrerin an der Mittelschule Meitingen. Die Religionspädagogin Sabine Eltschkner arbeitet zukünftig „nur“ noch in der Pfarrei St. Elisabeth in Augsburg, ihre Tätigkeit als Religionslehrerin an der Mittelschule Meitingen beendete sie mit diesem Schuljahr.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 08. September 2020 um 12:41 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 3 von 211