Start Schulleben
Schulleben
„Dienen?“ – „Ich doch nicht!“
Geschrieben von: rogu   
Montag, den 15. April 2019 um 12:12 Uhr

Die letzte Fastenpause vor den Osterferien stand unter dem Motto: „Dienen?“– „Ich doch nicht!“ vorbereitet von Religionspädagogin Sabine Eltschkner. Gleich zu Beginn stand folgende Geschichte:

Müde geht eine alte Frau durch den Stadtpark. Ihr Weg führt sie an einem Kinderspielplatz vorbei. Dort sind gerade viele Kinder. Die meisten laufen barfuß. Vergnügt tummeln sie sich auf einem Sandhaufen. Einige Mütter stehen in der Nähe und passen auf. Die alte Frau schaut den Kindern zu. Plötzlich bückt sie sich, hebt etwas auf und verbirgt es unter ihrer Jacke. Gleich ist eine der Mütter an ihrer Seite und fragt: „Was haben Sie unter Ihrer Jacke versteckt?“ Die Frau ist ein wenig verwirrt. Sie kann nicht gleich antworten. Die Mutter denkt: Sie hat vielleicht einen Geldbeutel gefunden und will ihn nicht mehr hergeben. Sie droht ihr: „ Ich rufe die Polizei, wenn Sie nicht sagen, was Sie unter Ihrer Jacke haben“. Da zieht die alte Frau langsam eine Glasscherbe hervor. Erstaunt fragt die Mutter: „Was wollen Sie damit anfangen?“ Die Frau antwortet: „Ich dachte nur, ich will sie wegnehmen, damit die Kinder mit ihren bloßen Füßen nicht hineintreten.“ „Verzeihen Sie“, spricht die Mutter und geht beschämt weg.

Manchmal ist es nicht so, wie wir auf den ersten Blick vermuten. Und ganz selbstverständlich für andere sorgen, sogar für die Mitmenschen einen Dienst zu übernehmen, gilt in unseren Tagen längst als überholt.

Sabine Eltschkner lenkte das Gespräch auf die kommende Karwoche, gezielt auf den Gründonnerstag. Auch Jesus diente seinen Jüngern. Er wollte mit ihnen das Abendmahl feiern, kniete nieder und wusch seinen Jüngern die schmutzigen Füße. ER diente ihnen. Die Jünger spürten, dass Jesus bald noch mehr für sie tun wird.

„Herr Jesus Christus,

durch dich erfahren wir, was Dienen heißt.

Bilde unser Herz nach deinem Herzen.

AMEN

Die 20-minütige Fastenpause wurde von Lehrerin Elli Spanier auf der Okulele begleitet. Mit einem Segen wurden die Jungen und Mädchen in ihren schulischen Alltag entlassen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. April 2019 um 12:21 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 4 von 174