Start Schulleben
Schulleben
Ein besonderer Adventsnachmittag
Geschrieben von: Eltschkner   
Dienstag, den 17. Dezember 2019 um 10:17 Uhr

 

Von Sabine Eltschkner

Zwischenzeitlich ist es schon eine gute Tradition in der Adventszeit an der Mittelschule Meitingen: Schülerinnen und Schüler der Ganztagsklasse der 5. Jahrgangsstufe laden Menschen mit Handicap aus den Behindertenwerkstätten Kloster Holzen ein. Dazu hatte die Klasse im Werteunterricht Tischdeko gebastelt, die Fabel von der „Weihnacht der Tiere“ als kleine Spielszene und die Legende vom „Christbaum“ vorbereitet. Hauptsächlich hatten sich die Schulkinder aber im Werteunterricht mit Sabine Eltschkner und Rebekka Pandel damit beschäftigt, wie problemlos das Miteinander mit Menschen mit Handicap sein kann. Schwerpunkt dieses besonderen Adventsnachmittags sollte nämlich nicht nur die inhaltliche Gestaltung sein, sondern das ungezwungene gemeinsame Feiern. Ein ganz wichtiger Teil war so auch, wie in den Vorjahren, das gemeinsame Singen. Dank der professionellen Unterstützung durch den Schulchor unter der Leitung von Lehrerin Elli Spanier, wurde kräftig mitgesungen. Zudem zeigten die jungen Musiker in zwei Chorstücken ihr Können. Großer Beifall war dann auch ihr Lohn. Maria Christi und ihre Kolleginnen von der Fachschaft Soziales sorgten für Früchtepunsch und Lebkuchen. Schulleiter Peter Reithmeir begrüßte die Gäste vom Dominikus-Ringeisen-Werk aus Kloster Holzen an der Schule. Nach dem, zwischenzeitlich schon traditionellen „Wunschliedersingen“, bedankte sich Werkstattleiter Bernhard Christi für die Einladung an die Mittelschule. Im Sommer soll dann auch wieder der Gegenbesuch der Schüler in den Behindertenwerkstätten in Kloster Holzen erfolgen. Inklusion ganz einfach praktisch gelebt.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. Februar 2020 um 14:54 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 9 von 200